Rev-Trac treibt SAP-Automatisierungsstrategie von Dana Inc. voran

Für Dana Incorporated war klar, dass zur Verwirklichung seiner Unternehmensziele und Steigerung seines Wachstums eine Verbesserung der Stabilität seiner SAP-Infrastrukturlandschaft vonnöten war. Das Unternehmen erkannte, dass die Automatisierung seiner bestehenden SAP-Change-Prozesse unerlässlich war, um die Systeme am Laufen zu halten und die Qualität deutlich zu verbessern. Vor allem würde eine Release-Management-Strategie Dana in die Lage versetzen, die Erfüllung der stetig steigenden Geschäftsanforderungen des KFZ-Ersatzteil- und Liefermarktes zu gewährleisten.

Dana Incorporated ist weltweiter Anbieter von Antriebssträngen, Dichtungssystemen und Thermomanagementtechnologien mit Sitz in Maumee, Ohio. Das Unternehmen gehört zu den Fortune 500 und beschäftigt über 30.000 Mitarbeiter*innen in 25 Ländern auf sechs Kontinenten. 2017 wies es einen Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar aus. Im Management-Ranking des Drucker-Instituts belegt es einen Platz unter den 250 bestgeführten Unternehmen. Danas Vision ist die weltweite Technologieführerschaft im Bereich der effizienten Kraftübertragung und Energie-Management-Lösungen, die es den Kund*innen des Unternehmens ermöglichen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Für Dana Incorporated war klar, dass zur Verwirklichung seiner Unternehmensziele und Steigerung seines Wachstums eine Verbesserung der Stabilität seiner SAP-Infrastrukturlandschaft vonnöten war. Das Unternehmen erkannte, dass die Automatisierung seiner bestehenden SAP-Change-Prozesse unerlässlich war, um die Systeme am Laufen zu halten und die Qualität zu verbessern. Vor allem würde eine Release-Management-Strategie Dana in die Lage versetzen, die Erfüllung der stetig steigenden Geschäftsanforderungen des KFZ-Ersatzteil- und Liefermarktes zu gewährleisten.

Wegfall fehleranfälliger
manueller Aufgaben

Für das Automatisierungsprojekt hatte Dana eine Reihe von konkreten Zielen definiert. Unter anderem die Steigerung der Produktionsstabilität der eigenen SAP-Lösungen zur Erfüllung der Kundenerwartungen und Verhinderung von Systemausfällen. Die Automatisierung wurde für die Umsetzung einer Release-Management-Strategie zur Beseitigung von besonders risikobehafteten Prozessen und Beschleunigung der Umgestaltung der eigenen SAP-Umgebung als wesentlich betrachtet.

Darüber hinaus peilte Dana eine engere Integration zwischen den SAP-Change-Control-Prozessen und dem HP-Quality-Center-Auto-Testing an. Letzteres zeichnet für die Steuerung des gesamten Anwendungstestprozesses verantwortlich.

Mit dem Ziel, seinen Change-Management-Prozess zu automatisieren, machte sich Dana von den am Markt verfügbaren Software-Produkten ein Bild, einschließlich der Rev-Trac-Automatisierungsplattform für Change-Management und dem SAP Solution Manager ChaRM. Nach Abschluss der Due Diligence gab Dana bei der Wahl eines Automatisierungstools für die Steuerung seiner SAP-Change-Prozesse Rev-Trac gegenüber ChaRM den Vorzug.

Rev-Trac ist eine bedienungsfreundliche Lösung, die sich leicht integrieren und bereitstellen lässt und direkt „out-of-the-box“ eingesetzt werden kann. Nach ihrer Einführung konnte sie Dana in weniger als einem Monat erfolgreich in den produktiven Betrieb überführen.

Neue Strategie bewirkt
Produktivitätssteigerung

Dana hat seit der Einführung und Bereitstellung von Rev-Trac die ursprünglichen Ziele seines Automatisierungsprojekts umsetzen und seine SAP-Landschaft umgestalten können. Insbesondere hat die durch die Eliminierung von traditionellen, manuell-lastigen SAP-Change-Prozessen erzielte Fehlerminimierung zu einer erheblichen Verbesserung der Stabilität des Produktionssystems von über 90 % geführt.

Mit Hilfe der Automatisierung gelang Dana nicht nur die Stabilisierung seiner SAP-Systeme, sondern auch die rasche Aufstockung der Kapazitäten des IT-Teams hinsichtlich des bearbeiteten Änderungsvolumens. Die durch die Beseitigung risikoreicher manueller Tätigkeiten erzielte Zunahme der Leistungsgeschwindigkeit im Unternehmen führte zu einer über 90-prozentigen Steigerung des bearbeiteten SAP-Änderungsvolumens. Insgesamt ist die Effizienz der Änderungskontrolle und des Veränderungsmanagements um mehr als 70 Prozent gestiegen. Aufgrund des Projekts kann Dana nun mit weniger Einsatz mehr erreichen. So kann sich das unternehmenseigene SAP-IT-Team auf Innovation konzentrieren, anstatt nur darauf, den Betrieb am Laufen zu halten.

Die automatisierte Change-Release-Strategie des Unternehmens hat hinsichtlich der Retrofit-Maßnahmen vor allem im N bis N+1-Bereich eine hohe Reduktion von mehr als 70 Prozent zur Folge. Zudem profitiert Dana von einer über 90-prozentigen Verringerung des Zeitaufwands für die Bearbeitung von Auditaufgaben. Somit ist es in der Lage, selbst die strengsten gesetzlichen Auflagen zuversichtlich und zügig zu erfüllen.

Unternehmensergebnisse

  • Straffung der SAP-Umgebung, damit das IT-Team mit weniger mehr erreicht
  • Beseitigung risikoreicher manueller Eingriffe, um die Stabilität der Produktionssysteme zu erhöhen
  • Massive Kürzung des Zeitaufwands für Audits
  • Effizientere Change-Management-Prozesse, um die Geschäftsanforderungen zu erfüllen
  • 90 % Steigerung des bearbeiteten Änderungsvolumens
  • 70 % Effizienzerhöhung im Change Management